CYSEC, der Profilbereich Cybersicherheit der TU Darmstadt

CYSEC, der Profilbereich Cybersicherheit der TU Darmstadt

Im Profilbereich CYSEC arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt an zentralen Themen der Cybersicherheit und des Privatheitsschutzes. An CYSEC sind derzeit insgesamt 33 Fachgebiete aus acht Fachbereichen der TU Darmstadt beteiligt (Informatik, Physik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, Biologie, Humanwissenschaften, Maschinenbau, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften).

In seinen vielfältigen Verbund- und Einzelprojekten betreibt CYSEC auf international anerkanntem Niveau Spitzenforschung in zahlreichen Bereichen der Cybersicherheit. CYSEC bildet mit seinem Lehrangebot hochspezialisierte Fachkräfte im Bereich der IT-Sicherheit aus und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs. Technologietransfer über nationale und internationale Kooperationen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und industriellen Partnern und Beratung von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft runden das Profil von CYSEC ab.

Als Mitglied von CRISP, dem Center for Research in Security and Privacy Darmstadt, trägt CYSEC mit seinen Kernkompetenzen in Forschung und Lehre wesentlich zur Stärkung des Standortes bei.

Forschung

Die Forschung in CYSEC ist in zehn Forschungsbereiche gegliedert. [mehr]

Personen

Hier finden Sie eine Liste unserer Experten sowie ihre Fachbereiche und Fachgebiete. [mehr]

News

  • 09.08.2019

    Prof. Ahmad-Reza Sadeghi über Potenziale und Gefahren digitaler Sprachassistenten

    © Hessischer Rundfunk

    hr-Verbrauchermagazin über Alexa, Siri & Co

    Bedenkliche Technik für Kinder oder nützlicher digitaler Helfer? Innerhalb ihrer gleichnamigen Sendung beschäftigten sich mit dieser Frage „Die Ratgeber“ des Hessischen Rundfunks. Unterstützung erhalten sie von Ahmad Reza-Sadeghi, Professor am System Security Lab und Principal Investigator des Profilbereichs Cybersicherheit an der TU Darmstadt (CYSEC).

  • 05.08.2019

    New publication at top conference ISSTA

    Success for CYSEC researchers

  • 25.07.2019

    Neue Förderung für innovative Ideen zum Schutz vor Cyber-Bedrohungen

    Darmstädter Gründungsprojekte werden mit rund 1,5 Mio. Euro gefördert

    Rechenstarke Computer und digitale Währungen sind Beispiele für neuartige Technologien, die innovative Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Cyber-Bedrohungen erfordern. Durch das neu ins Leben gerufene Förderprogramm „StartUpSecure“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten die ersten vielversprechenden Projekte nun Starthilfe bei der Umsetzung ihrer Gründungsideen. Der am Nationalen Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit CRISP angesiedelte Gründungsinkubator StartUpSecure begleitete sie auf dem Weg dorthin.

[Weitere News]

Veranstaltungen

[Weitere Veranstaltungen]