CYSEC-Forscher diskutieren Schutz der Privatsphäre im Internet

20.06.2016

CYSEC-Forscher diskutieren Schutz der Privatsphäre im Internet

Wissenschaftstag der TU Darmstadt

Prof. Johannes Buchmann und Prof. Matthias Hollick diskutierten unter der Moderation von Echo-Chefredakteur Lars Hennemann mit den Besuchern des Wissenschaftstages

Foto: Nadia Rückert
Foto: Nadia Rückert

gesprächsbereit! Sicher und vertrauenswürdig – In den Informationstechnologien ein naiver Wunsch?

Wir telefonieren über Smartphones mit Freunden, surfen im Internet, erledigen elektronisch Geschäfte und stehen per E-Mail mit Unternehmenspartnern in Kontakt. Wie aber ist es dabei um den Schutz der Privatsphäre und um die Cybersicherheit bestellt? Wie ernsthaft und aktiv nehmen die Gesellschaft, die Wirtschaft und Politik ihre Verantwortung wahr, um Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit zu wahren?

Die Technische Universität Darmstadt betreibt auf diesem Feld international renommierte Spitzenforschung. Experten aus der Informatik und Informationstechnik stehen Rede und Antwort: Was leisten zum Beispiel Verschlüsselungstechnologien und wie nutzt man sie in der E-Mail-Korrespondenz oder beim Online-Shopping? Welche Gefahren lauern in mobilen und drahtlosen Netzen und welche Schutzvorkehrungen bietet die Forschung an? Wie illusorisch ist der Anspruch auf individuelle Privatheit angesichts des rasanten Anwachsens und Verknüpfens riesiger Datenmengen weltweit? Wer dreht eigentlich alles an der „Aufrüstungsspirale“ und wie steht es im Kampf zwischen Entwicklern von Schutzsoftware und Hackern?

zur Liste