Cybercrime: Praktische Tipps zum Schutz im Internet

05.09.2016

Cybercrime: Praktische Tipps zum Schutz im Internet

VHS-Kurs zu Anti-Phishing am 16. September

In Kooperation mit der Forschungsgruppe SECUSO der TU Darmstadt und dem Polizeipräsidium Südhessen bietet die Volkshochschule Darmstadt eine Info-Veranstaltung an, die den Teilnehmern praktisches Wissen vermittelt, wie gefälschte und manipulierte Nachrichten bzw. Webseiten erkannt werden können (sog. „Phishing“).

Passwörter, Kontodaten, Kreditkartendaten, Transaktionsnummern (TANs) – hinter diesem Fang sind die Internetbetrüger, sogenannte Phisher, her. Ihre Köder sind gefälschte E-Mails und Webseiten, die täuschend echt das von Banken oder Online-Diensten genutzte Design nachahmen. Die getäuschten Internetnutzer werden dazu verleitet, ihre geheimen Daten einzugeben, um beispielsweise eine angedrohte Sperrung des Kontos zu verhindern.

Die gewonnenen Daten werden dann von den Phishern missbraucht, um dem Opfer finanziell zu schaden oder dessen Identität für zwielichtige Geschäfte einzunehmen. Zielgruppe der Angriffe sind alle Internetnutzer, nicht nur besonders vermögende Personen. Die Betrüger versenden Millionen Phishing-E-Mails, so dass schon ein geringer Prozentsatz getäuschter Nutzer die Methode erfolgreich macht.

Neben Informationen zu Schutzmöglichkeiten umfasst das Programm eine praktische Übung zur Angriffserkennung. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 16. September 2016, von 16:00 – 19:00 Uhr im Justus-Liebig-Haus (Große Bachgasse 2, 64283 Darmstadt) statt. Es wird eine Gebühr von 6,00 € erhoben. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Volkshochschule Darmstadt. Anmelden können Sie sich über dieses Formular.

zur Liste