Zweiter Platz für CYSEC-Nach­wuchs­wissen­schaft­ler beim CAST-För­der­preis IT-Sicher­heit

25.11.2016

Zweiter Platz für CYSEC-Nach­wuchs­wissen­schaft­ler beim CAST-För­der­preis IT-Sicher­heit

Tommaso Frass­etto er­folg­reich in der Kate­go­rie „Mas­ter­ar­bei­ten“

Tommaso Frassetto (1.v.l.) und die weiteren Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2016, Foto: CAST e.V.
Tommaso Frassetto (1.v.l.) und die weiteren Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2016, Foto: CAST e.V.

Zum 16. Mal wurde in diesem Jahr der CAST-Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. Aus allen Einreichungen wurden die besten Nachwuchsarbeiten in den Kategorien Master- und Diplomarbeiten, Bachelorarbeiten und Andere Abschlussarbeiten gekürt. Durch das wissenschaftliche Komitee des CAST e.V. wurden pro Kategorie die besten Arbeiten bestimmt. Die Finalisten gewinnen eine kostenlose Teilnahme an allen CAST-Workshops in 2017.

Die Finalisten waren gestern geladen, ihre Ergebnisse den Mitgliedern des CAST e.V. und der interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Die Teilnehmer hatten hier Gelegenheit, in einer Fachdiskussion die Innovation der einzelnen Arbeiten zu hinterfragen und sich von der Qualität der Beiträge zu überzeugen. Im Anschluss wurden in geheimer Wahl die Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2016 ermittelt.

In der Kategorie Masterarbeiten setzte sich Herr Ulrich Scherhag von der Hochschule Darmstadt mit seiner Arbeit „Presentation Attack Detection for State-of-the-Art Speaker Recognition Systems“ durch. Tommaso Frassetto, Nachwuchswissenschaftler bei CYSEC, gewann den zweiten Platz für seine Masterarbeit „selfrando: Practical Load-Time Randomization against Code-Reuse Attacks“. Mit der selfrando-Lösung können Nutzer des Tor-Browsers ihre Anonymität künftig wirksam gegen Hackerangriffe verteidigen. Die Arbeit wurde auf der PETS-Konferenz im Rahmen der Security&Privacy Week 2016 in Darmstadt präsentiert.

zur Liste