CYSEC-PI Prof. Heiko Mantel stellt Ergebnisse des DFG-Schwerpunktprogramms RS³ vor

21.03.2017

CYSEC-PI Prof. Heiko Mantel stellt Ergebnisse des DFG-Schwerpunktprogramms RS³ vor

Vorträge an Universitäten in Südostasien und Australien

CYSEC-PI Prof. Heiko Mantel stellt die neuesten Forschungsergebnisse des DFG-Schwerpunktprogramms Reliably Secure Software Systems (RS³) an folgenden Universitäten vor:

  • 22. März, Nanyang Technological University, Singapur
  • 27. März, University of New South Wales, Australien
  • 29. März, Australian National University, Canberra, Australien
  • im April an der University of Melbourne, Australien

Die Forschungsarbeiten bereiten einen Paradigmenwechsel in der IT-Sicherheit vor, um die Sicherheit komplexer Software-Systeme zuverlässig zu gewährleisten. Die bisherigen vertrauensbasierten und risikoorientierten Ansätze zur IT-Sicherheit werden dabei durch eigenschaftsorientierte Lösungen ergänzt. Dieser Paradigmenwechsel soll eine ver­trauens­würdige Zertifizierung von systemweiten, technischen Sicherheitsgarantien ermöglichen, die die Semantik von Programmen und Sicherheitsanforderungen angemessen respektieren. Die Überwindung der Diskrepanz zwischen der Sicherheit kleiner Systeme zur Sicherheit großer Systeme wird eine Verbesserung der konzeptionellen Grundlagen, die Entwicklung von Analyse-und Engineering-Tools und ihre Migration in die Praxis herbeiführen.

Das Schwerpunktprogramm Reliably Secure Software Systems – RS³ wird seit 2009 von der Deutschen Forschungs­gemeinschaft DFG gefördert. In dem Forschungsprojekt kooperieren mehrere Subdisziplinen der Informatik, vor allem formale Methoden, IT-Sicherheit und Programmiersprachen.

zur Liste