Ringvorlesung „Sichere Kritische Infrastrukturen“: Chile: a real-scale laboratory for disasters of natural origin

04.12.2019 16:00-18:00

Ringvorlesung „Sichere Kritische Infrastrukturen“: Chile: a real-scale laboratory for disasters of natural origin

04.12.2019, 16:00 – 18:00

Speaker: Prof. Dr. Christian Oberli, Pontificia Universidad Católica de Chile | Location: Karolinenplatz 5 (S1|01), karo5, Room A5 (Software AG Hörsaal), Darmstadt

Im Wintersemester 2019/2020 wird im Fachbereich Informatik sowie dem Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften an der TU Darmstadt zum wiederholten Mal die Ringvorlesung „Sichere Kritische Infrastrukturen“ angeboten.

Ausrichter sind Prof. Matthias Hollick (Sichere Mobile Netze – SEEMOO), Prof. Jens Ivo Engels (Neuere und Neueste Geschichte) und Prof. Christian Reuter (Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit – PEASEC).

Kritische Infrastruktur (KRITIS) sind „Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden.“ (BMI, 2009)

In der Vorlesung sollen verschiedene kritische Infrastrukturen und deren Sicherheitsherausforderungen thematisiert werden. Hierzu wurden – wie in den vergangenen Jahren – Referenten von Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Behörden oder Betreibern kritischer Infrastrukturen eingeladen, die mit einem Fachvortrag einzelnen Facetten des Themas beleuchten. In den vergangenen Jahren waren u.a. Vorträge von Siemens, der Deutschen Bahn, der Deutschen Börse, der Deutschen Flugsicherung, dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie dem Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik vertreten.

Alle Termine, Themen und Referenten dieses Semesters finden Sie auf der Webseite der Ringvorlesung.

zur Liste